Leipziger Buchmesse 2017

Und schon ist die Messe wieder vorbei – die müden Füße erholen sich noch, aber der herrliche Sonnenschein sorgt gleich wieder für frische Energie, denn nun werden all die spannenden Erlebnisse aufbereitet, die neu gewonnenen Kontakte, Angebote für Buchhandlungen werden geschrieben, Telefonate geführt … Ich war in diesem Jahr mit dem Verlag das fünfte Mal bei der Leipziger Buchmesse und stelle voller Freude fest, dass es von Jahr zu Jahr besser läuft. Und es macht jedes Mal wieder großen Spaß! Daran haben aber natürlich auch die anderen unabhängigen Verlage im Umfeld großen Anteil, die freundlichen Gespräche mit den Kollegen, das Entdecken von neuen Büchern, Ideen. Wir waren in diesem Jahr ein „Dreiklang“ am etwas größeren Stand, der auch genug Platz für Gespräche bot – Ille & Riemer, Leipzig/Weissenfels, onomato aus Düsseldorf und der Mirabilis Verlag. Schöne Kombination! Denn, so sagte Markus Wiese von Ille & Riemer sehr richtig: Es ist für jeden was dabei! —

Von allen Ereignissen kann man gar nicht berichten, aber hier unsere schönsten Momente: Die Lesung von Arno Dahmer Manchmal eine Stunde, da bist Du“ (Erzählungen) am Samstagabend im Café Puschkin mit Saxophon- und Klarinettenklängen vom jazz- und swingbegeisterten Bernd Krause. Die beiden sind schon ein eingespieltes Team und konnten auch das Publikum im bis zur letzten Stuhlkante gefüllten Puschkin begeistern. — Die UV-Lesung am Freitagabend im Lindenfels Westflügel, organisiert u. a. von der großartigen Irina Kramp. Meine Favoritin (schon seit Jahren): Nancy Hünger, die für die Edition Azur las – unglaublich gut, mitreißend, nachwirkend. — Das Treffen mit Petra Seitzmayer, die nicht nur die schöne Messe für unabhängige Verlage „Wortkunst“ in Mainz organisiert, sondern auch demnächst im April beim Zwickauer Literaturfrühling an unserer Gesprächsrunde teilnehmen wird. — Und auch Birgit Böllinger vom sehr empfehlenswerten Blog Sätze & Schätze war da, auch sie wird in Zwickau dabei sein. Mit Birgit und Jana Issel vom noch jungen, aber sehr, sehr guten Blog Wissenstagebuch unternahm ich einen kleinen Rundgang zu besonders bemerkenswerten kleinen unabhängigen Verlagen – Edition Azur, Guggolz, Poetenladen und Weidle Verlag. Sehr, sehr interessant.  Einen solchen Bloggerrundgang wird es auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder geben. —

Und so viele liebe und großartige Besucher waren bei uns am Stand: Reiner Stach, der Autor der beeindruckenden Kafka-Biografie, der im onomato Verlag Hörbücher veröffentlicht und auch bei der Entstehung der Bücher „Kafka für Kinder“ mitgewirkt hat, Katharina Müller, die die beiden Verlagsautorinnen Janette Bürkle und Petra C. Erdmann  so bezaubernd bei den Haiku-Lesungen begleitet – und so viele andere Besucher, über die ich mich sehr gefreut habe – wie Jost Renner oder Klaus Kowalke.

Ja, und dann war die Messe auch schnell wieder vorbei – der Trubel, die vielen guten Gespräche, die neuen Entdeckungen, neuen Bekanntschaften. Doch Vieles davon bleibt und wird ganz sicher auch in nächster Zeit noch vertieft – bis wir uns spätestens zur nächsten Buchmesse in Leipzig wiedersehen.

Und an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an meine wunderbaren Helfer: Jana, Christian, Paula und Andres. Nicht nur für die Hilfe bei der Standbetreuung, sondern vor allem auch für die schönen Gespräche mit Euch und die Begleitung und Unterstützung bei den Lesungen. Nächstes Jahr wieder …?

Alle Kisten und Koffer in Messehalle 5 tragen – und die Bücher einräumen. Morgen beginnt die Messe.

Die kompetenten Herren vom Verlag Ille & Riemer richten den Stand ein.

Fertig …? Sieht doch schon ganz gut aus.

Nur herbei, liebe Besucher, wir haben schon für gemütliches Sitzen gesorgt.

Jana Issel vom Blog Wissenstagebuch – nicht nur Bloggerin, sondern auch fleißige Helferin. Danke!

Die Bücher von Lothar Struck – erschienen bei Ille & Riemer und dem Mirabilis Verlag.

Jana Issel und Arno Dahmer vor dem Café Puschkin – innen wie außen eine herrliche Atmosphäre, die ersten Gäste sitzen sogar schon draußen – Frühlingsahnung.

Lesung im Puschkin, in dem nicht mal mehr eine Stuhlkante frei war. Der Autor Arno Dahmer und Bernd Krause – beide passten gerade so noch in den Raum.

Puuh, alles wieder ausgeräumt, das Auto bis zum Rand beladen. Mach’s gut, Leipziger Buchmesse, bis zum nächsten Jahr!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Leipziger Buchmesse 2017

  1. Wissenstagebuch schreibt:

    Vielen Dank für die nette Erwähnung und den tollen Bloggerrundgang bei den unabhängigen Verlagen! Die nächste Buchmesse ist fest vorgemerkt.

    Gefällt 1 Person

  2. SätzeundSchätze schreibt:

    Ich hab auch zu danken für die Organisation des Bloggerrundgangs, die tollen Leute, die du uns vorgestellt hast und diesen sehr entspannten Vormittag auf der Messe. Ich habe es sehr genossen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s